I   Tag:

Zeig der Welt: Das Leben ist Bunt

Wir alle hatten uns 2020 anders vorgestellt und dennoch müssen wir jetzt durch die Corona-Zeit durch. Ich vermisse das sorgenfreie Spazieren gehen und das problemlose Einkaufen. All das, was wir selbstverständlich gesehen haben, ist für mich und für viele andere momentan nicht mehr selbstverständlich. Wir müssen das Beste aus allen machen und unser Leben so gut weiter führen, wie wir können. Langsam geht es auch wieder bergauf und wir können durchatmen. Schließlich geht das Leben weiter.

Mein Ziel in den kommenden Wochen ist: Den Blog auf Vordermann zu bringen. Ebenso möchte ich wieder anfangen zu fotografieren. Denn dies habe ich in letzter Zeit sehr vernachlässigt. Schade eigentlich, denn fotografieren ist was sehr Schönes. Nicht nur, dass Erinnerungen festgehalten werden können, sondern auch die Kreativität gefördert wird. Wie sieht es bei dir aus?

Facebook: https://www.facebook.com/Loveanjalove
Pinterest: https://www.pinterest.de/loveanjalove/
Bloglovin: https://www.bloglovin.com/blogs/loveanjalovede
Instagram: https://www.instagram.com/loveanjalove_blog/

♡ Mitmach-Aktion
Zeig der Welt: Das Leben ist bunt!

Das Leben kann manchmal ganz schön gemein und ungerecht sein. Es reißt uns manchmal den Boden unter den Füßen weg, wenn geliebte Menschen durch Schicksalsschläge von uns gehen oder aber auch, wenn wir gekündigt werden, der Freund einen verlässt oder wir andere Sorgen und Nöte haben.

Wir alle kennen diese Momente, wo wir kaum Luft bekommen, weil etwas passiert ist … Ob Reich oder Arm, das spielt keine Rolle. Keiner ist davon befreit.

Heute möchte ich auf meiner kleinen Aufruf-Aktion aufmerksam machen. Diese Aktion dient dazu, anderen Menschen zu zeigen, das sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und andererseits auch um die Stärken zu zeigen. Ereignisse, die wir nicht unbedingt als positiv sehen, können uns stärker machen. Wir können aus ihnen lernen und über uns hinaus wachsen. Zeig her deine Geschichte. Zeig der Welt, das du trotz Hindernisse dein Leben meisterst. Wie das ganze ablaufen wird, siehst du in der kleinen Übersicht.

– Du hast eine Geschichte, die du loswerden möchtest?
– Dann schicke sie mir hier zu: KLICK Damit erteilst du mir auch die Erlaubnis, deine Geschichte hier auf dem Blog zu veröffentlichen.
– Deine Geschichte wird mit deinen Vornamen sowie deinen Bloglink (falls vorhanden) veröffentlicht.

WICHTIG: Bitte habe Verständnis, das ich nicht jede Geschichte veröffentlichen kann. Ich werde mir, je nachdem, wieviele Einsendungen ich bekomme, 2-3 Geschichten raussuchen.

Dir gefällt diese Aktion und du möchtest darüber berichten? Das darfst du gerne tun. Ich freue mich darüber. Dazu habe ich dir einen Banner erstellt, den du in deiner Sidebar packen kannst, oder aber auch in deinen nächsten Beitrag. Danke für deine Unterstützung!

Previous Post
Next Post

Leave a Comment

Bitte beache: Kommentare werden erst
nach Freischaltung veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Schön geschrieben. Ist schon doof diese Corona Zeit. Ich z.B meide so gut es geht das Einkaufen, denn ich hasse es anzustehen und immer den Stress zu haben, dass mich jemand blöd anmacht wegen der Abstandsregel. Wie du schreibst, das Beste daraus machen. Meine Ziele sind beim Schreiben und malen. Das lenkt gut ab und die Welt scheint wieder normal :)

    • Hallo Pennylane,

      ich hoffe das bald alles wieder normal ablaufen kann. Mit Maske herumzulaufen ist echt nervig, aber was leider sein muss.
      Mir tut das Fotografieren und das Gestalten der Bilder sehr gut. Das lenkt mich ab :)

      Liebst, Anja

  • Frohes schaffen und werkeln! :)
    Ja, Corona ist nervig. Ich hoffe, dass sich die Maskenpflicht bald erledigt… denn 8h ne Maske tragen zu müssen ist auch nicht gerade fein, besonders wenn jetzt der Sommer kommt. :/
    Liebe Grüße

    • Hallo Tatjana

      Da gebe ich dir vollkommen recht.
      Eventuell wollen mein Freund und ich im Juli, zu seine Eltern fahren.
      Das heißt 10 Stunden Zugfahrt. Da grault es mich jetzt schon vor.

      Ich hoffe, das die Maskenpflicht bis dahin erledigt ist, was ich aber nicht denke.