I   Tag:

Blogger – Illusory World?

[ Werbung unbeauftragt ] Wir geben einen persönlichen Einblick in unser Leben und bauen ein Verhältnis mit unseren Lesern auf. Und doch sind sie so schwer zu erreichen. Kommentare kommen spärlich, wenn überhaupt, dann vereinzelt. Man kann sie mittlerweile per Hand abzählen. Aber warum? Was ist passiert in all den Jahren? Ist das Bloggen vielleicht schon out? Das Hobby, welches uns alle verbunden hat, löst sich langsam mehr und mehr in Luft auf. Die einen Bloggen nun professionell bzw. verdienen damit ihr Lebensunterhalt, während andere Blogger ihren Blog an den Nagel gehängt haben. Nur vereinzelte Blogger blieben übrig.

Eigentlich weiß ich gar nicht so recht, was ich dazu sagen soll, außer das es sehr schade ist. Klar, wir sind alle älter geworden. Aber das gleich so viele abgesprungen sind? Mir ist durchaus bewusst, dass die Soziale Netzwerke mit schuld sind, aber das einst so schöne Hobby, macht doch gerade so viel spaß, wenn man Feedback bekommt und wenn man sich austauschen kann, oder nicht?

♡ Mehr Kommentare? Wie?
Infos über mehr Kommentare

#1. Blogger Gruppen: Fast jeder kennt die Blogger Gruppen auf Facebook, oder? Wir versuchen dort, unsere Posts zu promoten, merken jedoch schnell das dies nicht so richtig funktioniert. Denn wir sind nicht die Einzigen die dort reinposten. Daher gehen wir schnell in der Masse unter. Abhilfe schaffen Gruppen, die dafür ausgelegt sind, um mehr Kommentare zu bekommen. Das sind unter anderem die Gruppen Bloggeria L4L/C4C und Blogger likes and comments. Das Prinzip geht so: Du schreibst einen Kommentar, während du einen Kommentar zurückbekommst. Quasi so wie in den früheren Blogger Zeiten.

#2. Blogger Forum: Ein Blogger Forum kann indirekt auch helfen mehr Kommentare zu bekommen. Einfach weil man dort nicht so schnell untergeht. Gerade das neue Blogger Forum [ We are Blogger ] ist gut geeignet, da das Forum noch nicht überlaufen ist. Auch wenn manche Blogger der Meinung sind, dass Foren so 0815 sind, so finde ich es gar nicht. Für mich sind Foren strukturierter, schneller überblickbar und bieten viel Diskussionsstoff.

#3. Stellt Fragen: Du kannst auch Fragen am Ende deines Beitrags stellen. Das kann die Besucher animieren, einen Kommentar zu hinterlassen. Ebenso ist es wichtig, einen Beitrag mit Liebe zu erstellen, aber das sollte ja selbstverständlich sein. Denn kein Besucher mag hingeklatsche Texte.

♡ Und nun?
Machen wir das Beste draus

Das ist lediglich meine Meinung von dem Ganzen. Ich finde es halt schade, dass das einst so tolle Hobby, so wenig Aufmerksamkeit mehr geschenkt wird. Es ist natürlich jeden selbst überlassen, wie und ob er Kommentare bei anderen Blogs schreiben möchte. Wie denkt ihr über das Ganze?

Previous Post
Next Post

Leave a Comment

Bitte beache: Kommentare werden erst
nach Freischaltung veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Toller Bericht, regt zum Nachdenken an😊
    Für mich ist bloggen so ziemlich “Neuland”, bin ja auch seit kurzem erst dabei, aber stimmt, es ist nicht ganz einfach die Leser für sich zu gewinnen und dabei noch Kommentare zu ernten, doch ich habe da keinerlei Druck. Ich nutze aber trotzdem wie du bei deinen wertvollen Tipps erwähnt hast, auch gewisse Facebook Gruppen, damit meine Beiträge gelesen werden. Man weiss dann, man konnte seine Zeilen wenigstens an ein paar Menschen weitergeben^* Zu den Foren, da muss ich dich dann noch persönlich fragen, wie das geht. Muss man sich da registrieren?

    Glg Ilona

    • Vielen lieben Dank :-3

      Ich finde, auch wenn das Bloggen für dich Neuland ist, machst du es ziemlich gut :)
      Also, als ich damals anfing, da hatte ich absolut 0 Plan.

      Genau, man muss sich dafür registrieren. Es ist kostenlos und man hat einen schönen Überblick, wo jemand rein gepostet hat :)

  • … vielen Dank für deinen Anstoß zur Diskussion :-) ich finde kommentieren auf Blogs sehr wichtig, wir alle leben vom Feedback und gegenseitiger Hilfe. Allerdings bedeutet das auch sehr viel Engagement und Zeitaufwand, ich glaube, das ist der Grund, warum gegenseitiges kommentieren rückläufig ist? Viele schaffen es einfach nicht mehr und der Blog hat auch nicht den erhofften Erfolg: Dr. Google lässt grüßen. So lange wie ich die Zeit finde, bleibe ich jedenfalls dabei, liebe Grüße Bettina

    • Hallo Bettina,

      deine Einstellung finde ich super.
      Wie du geschrieben hast, der Blog lebt von Feedback und wir sind alle Dankbar, wenn wir Kommentare bekommen.
      Das Bloggen macht so doch viel mehr spaß =)

      Ja, mach auf jeden Fall weiter so, auch ich werde weiterhin auf anderen Blogs Kommentare schreiben :-3

      Liebe Grüße. Anja

  • Bloggen hat ein großes Spektrum und das finde ich gut so. Viele tolle Blogs sind verschwunden, weil die Blogger nun nicht mehr studieren, sondern in die Arbeitswelt gewechselt sind. Dafür kommen tolle neue Blogs auf den Markt.
    Alles Liebe
    Annette

    • Hallo Annette,

      vielen Dank für dein Feedback.
      Von den neuen Blogs sehe ich leider nur ganz wenige.
      Wo findest du die neuen Blogs denn so?

      Liebe Grüße, Anja

  • Liebe Anja,

    ein schöner Artikel! Mir ist aufgefallen, dass die Blogs viele Leser, aber wenige haben die Kommentare dalassen. Das habe ich auch schon bei mir selber beobachtet. Das ist total schade, denn wir sitzen ja an unseren Beiträgen oft Stundenlang. Für mich ist das Bloggen jedoch ein reines Hobby, Geld kann ich mit meinem Buchblog nicht verdienen. Klar, schade ist es schon irgendwie, ich würde gern von dem Leben können, was ich so liebe. Aber auf der anderen Seite ist mein Blog der perfekte Ausgleich zu meinem Alltag und da stecke ich gerne mein Herzblut hinein.
    Das Bloggerforum kenne ich noch nicht. Da wage ich mal einen Blick hinein. Lieben Dank für den Tipp und herzliche Grüße,
    Mo

    • Hallo Mo,

      danke für deinen Kommentar.
      Du hast recht, viele Blogger kommentieren leider nicht mehr.
      Was früher gang und gäbe war, ist heute nicht mehr. Das ist so schade.
      Ich liebe das Bloggen, aber man wünschst sich trotzdem gehört zu werden, auch wenn es „nur“ ein Hobby ist. Gerade da ist es soo wahnsinnig wichtig, Feedback zu bekommen.

      Liebe Grüße, Anja

  • Ich finde es auch wirklich sehr schade, dass die Bloggerwelt so klein geworden ist und aktuell nur noch
    ‘dominiert’ wird von den großen Blogs, die nun auch Influencer bei Instagram sind. Instagram sollte die Bloggerwelt nicht ganz ablösen. Klar ist es einfacher und schneller mal zu liken und zu kommentieren als vielleicht auf Blogs, aber das sollte doch nicht der Grund sein, weshalb man einen großen Bogen um die neuen, kleineren Blogs macht.

    Dankeschön für deine Tipps für mehr Kommentare ;>

    • Hallo Liebes :-3

      Da gebe ich dir Recht. Es ist einfach nur schade.
      Ich glaube mich entsinnen zu können, das es ab ca 2015 langsam anfing.
      Ungelogen hatte ich damals auf manche Beiträge um die 30 Kommentare.
      Dabei waren die Beiträge auch weitaus schlechter. Sinn? :I

  • Ja das mit den Kommentaren ist eine echt traurige Entwicklung, denn Austausch gehört zum Bloggen dazu bzw. ist ja auch der Grund wieso man sie für dieses Medium entscheidet, andenfalls würde man ja Tagebuch schreiben. Man setzt seine Gedanken ja bewusst einem Publikum aus und möchte eine Reaktion erzielen und mit anderen diskutieren. Der Trend geht da halt echt zu kurzem liken oder Reaktionen auf sozialen Netzwerken. Ich freue mich natürlich darüber auch, aber solchen Kommentaren fehlt dann halt die Tiefe. Richtig eintauchen in ein Thema kann man halt nur via eines längeren Kommentares. Es ist auch ein Trend, der uns alle eint: Das mit den Kommentaren beobachtet ja leider jeder Blogger. Bei mir ist das Phasenweise, mal läuft es extrem gut, mal nicht so. Dann gibt es Beiträge, die gehen durch die Decke (meist diejenigen wo ich es nicht erwarte), während andere in denen ernorm viel Zeit steckt unter gehen. Ist immer wie ein Glücksspiel. Die Facebook Gruppen habe ich eine Zeit auch genutzt, aber da kamen halt oft auch nur kurze, Standard Kommentare. Aktuell fehlt mir für solche Gruppen aber eh die Zeit, genauso wie für das Blog-Stöbern. Ich reagiere aktuell nur auf Kommentare, weil mir zum selbst kommentieren und Blogs besuchen die Zeit fehlt. Stecke halt in der Prüfungsphase. Im Sommer ändert sich das wieder. Generell schrumpft meine Blogliste aber, weil wie du schon schreibst: Sich viele Blogger verabschiedet haben.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Anja,
    ja ich muss gestehen, dass ich die Erzählweise über den Computerbildschirm aktuell auch noch sehr interessant und spannend finde. Ist halt bisher auch noch nicht allzu sehr ausgereizt, wie jetzt Found-Footage, sodass man da noch nicht gestättigt ist. Überraschenderweise gibt es ja bisher nur drei Filme in dem Stil, die mir bekannt sind.

    Es gibt ja leider auch immer mehr Leute, die sich dafür sogar regelrecht feiern, dass sie keine mehr tragen und da fehlen mir echt die Worte.

    • Hallo Nicole,

      ich nutze auch die FB Gruppen, aber merke, wie selbst dort die Mitgliederzahl zurückgeht und wie wenige Beiträge dort noch gepostet werden. Es ist echt schade. Pinterest soll aber gut Traffic bringen, hab ich mir sagen lassen. Doch bei Pinterest blick ich nicht so ganz durch.

      Mir sind Kommentare auch lieber, denn Likes und andere Reaktionen sind zwar gut und schön, aber der Austausch fehlt da komplett. Mal sehen wie es in 1-2 Jahren aussieht. Ich hoffe, dass das Bloggen dann nicht komplett verschwindet.

      Liebe Grüße, Anja