Loveanjalove • Der Blog rund um Fotografie, Bloggen und dem Leben.
header_text
Hallo, herzlich willkommen auf Loveanjalove. Das hier ist mein kleiner persönlicher Bereich, wo ich meine Kreativität freien Lauf lassen kann. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, dann schau doch mal bei meiner - Über mich - Seite vorbei. Da findest du einige Informationen, die du vielleicht noch nicht wusstest. more? Da du jetzt hier bist, kannst du dir auch gerne meine anderen Bereiche anschauen. Da wäre zum Beispiel der Freebie Bereich oder das Archiv, wo du all meine Beiträge finden kannst. Ich freue mich auch über jeden weiteren Besuch von dir. Denn jeder Besuch und Kommentar macht mein Blog zu dem, was er ist ♡ more?

[Diskussionsrunde] Hilfe, ich bekomme keine Kommentare

Hallo, meine Lieben – Manchmal strotze ich nur so vor Ideen und dann gibts auch Zeiten, wo hier kaum etwas auf dem Blog passiert. Gerade jetzt habe ich so viele Ideen für Beiträge, die ich am liebsten alle gleichzeitig veröffentlichen würde.

Dank des Archive.org gibt es auch eine wunderbare Möglichkeit, alte, geschlossene Blogs noch mal anzuschauen. So nutze ich öfter auch die Möglichkeit, meine eigenen Blogs von damals nochmal anzuschauen. Daher kam auch die Idee für diesen Beitrag. Denn ich habe damals einen ähnlichen Beitrag veröffentlicht. So, und nun viel Spaß beim Lesen!

Kein Anlass zu kommentieren
Es gibt einfach keinen Anlass zu kommentieren. Stellt Fragen, bindet eure Leser mit ein und zeigt ihnen, dass ihr sie wahrnehmt. Auch mir fällt es manchmal schwer, einen Kommentar zu verfassen. Das liegt mitunter daran, dass entweder wenig im Beitrag selbst steht, aber auch daran, dass der Beitrag vielleicht einfach nicht zum Kommentieren animiert oder ich einfach grad nicht weiß, was ich schreiben soll. Das heißt aber nicht, dass der Beitrag schlecht ist.

Ihr schreibt selbst zu wenig Kommentare
Ihr seid ein Kommentiermuffel? Dann denkt daran: Wir Blogger leben davon entdeckt zu werden und freuen uns über jeden einzelnen Kommentar. Daher seid nicht sparsam bei anderen. Auch ihnen geht es wie euch. Sie wollen entdeckt werden. Sie wollen Kommunikation. Außerdem, wenn ihr viel bei anderen kommentiert, ist die Wahrscheinlichkeit höher, ebenso besucht zu werden.

Anmeldung notwendig
Ihr möchtet einen Kommentar schreiben und tippt Zeile für Zeile, bis ihr merkt, ihr müsst euch dafür anmelden? Das kann abschrecken, sehr sogar. Nicht jeder möchte überall seine Daten hinterlegen.

Ihr gebt keine Antworten
Ihr bloggt, kommentiert und versucht euch zu vernetzen – prima. Doch leider gibt es immer wieder vereinzelt Blogger, die nie zurückschreiben. Ich persönlich finde es schade, denn wie auch schon weiter oben geschrieben, leben Blogs durch Interaktion mit anderen. Mir ist bewusst, dass Zeit eine wichtige Rolle spielt, daher könnte man auch, wenn man nicht so viel Zeit hat, extra einen Tag fürs Kommentieren nutzen.

Zwanghafte Kommentare
Versucht nicht krampfhaft zu kommentieren. Denn man merkt einfach raus, ob etwas gezwungenermaßen gemacht wurde oder man gerne kommentiert hat. So gab es zb damals immer wieder Leute, die schrieben: Hey, toller Blog, schau doch mal bei mir vorbei. Dass das als reine Werbung gesehen wird, ist klar. Dann ist es nicht verwunderlich, wenn kein Kommentar zurück kommt.

Teilen, Teilen, Teilen
Versucht eure Beiträge so oft ihr könnt zu teilen, aber ohne zu spamen. Das könnt ihr zb in Facebook-Gruppen, Instagram, Pinterest oder in Blogger Foren tun. Hier habe ich ein paar Plattformen verlinkt, wo auch ihr eure Beiträge teilen könnt.

So, das wären meine Ansichten. Jeder sieht es natürlich anders und das ist auch vollkommen in Ordnung. Diese Tipps hier sollen auch eher als Anregung dienen.

Und nun zu euch: Wie kommentiert ihr? Ich würde daraus gerne eine kleine Diskussionsrunde machen. Jeder der möchte kann dazu etwas schreiben. Mich würde interessieren wie ihr es handhabt.

Schreibt ihr jeden zurück? Schreibt ihr auf euren Blog zurück oder auf dem Blog des Anderen? Oder sogar beides? Ich freue mich über eure Meinungen.

Previous Post
Next Post

25 Comments

  • Hallo Anja!!
    Mit diesem Beitrag sprichst du mir so aus der Seele!!
    Ich werde deine Tipps mal probieren, danke! 🙂
    Ich hab so, ein, zwei, drei „Stammblogs“ wo ich echt immer mal kommentiere.
    Aber gerade bei mir kommen leider kaum Kommis rein! Schade!
    Frage mich auch, woran das liegt? Mh…
    Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen Tag!
    LG
    Anna von weltkehrt

    • Teilweise liegt es wirklich daran, dass immer weniger Wert auf Feedback gelegt wird und Interaktionen tatsächlich mehr auf Insta usw. laufen. Das beobachte ich seit Jahren. Die Menschen nehmen sich einfach kaum Zeit mehr für sowas.

      • Hallo Sari =)

        Ich finde das Feedback so wichtig, schade, dass andere es nicht so sehen.
        Ja, die Menschen nehmen sich immer weniger Zeit. Schade, aber ich hoffe, dass das Bloggen nicht gänzlich aussterben wird.

        Liebe Grüße, Anja

        • Ich glaube das Bloggen an sich wird niemals aussterben, nur die Art der Kommunikation oder vielleicht auch die Form des Bloggens wird sich der Zeit entsprechend immer wieder verändern.

    • Hallo Anna 🙂

      Ja, sehr gerne darfst du die Tipps ausprobieren.
      Vielleicht nutzen andere deinen Blog eher als Info, statt zu kommentieren.
      Ich weiß es nicht. Ich kann dir nur sagen, gib bitte nicht auf. =)

      Ich wünsche dir ein angenehmes Wochenende 🙂

      Liebe Grüße, Anja

  • Ich freue mich immer über Kommentare wie ein kleines Kind und natürlich antworte ich auch immer drauf und wenn es nur ein einfaches „Schön, dass du hergefunden hast und danke für dein Feedback“ ist. Auch das hat mit Wertschätzung zu tun. Was ich nicht mache ist dann zu dem Blog zu gehen und auf den Kommentar unter einem Beitrag zu antworten. Mir fehlt da manchmal der Zusammenhang. Ich antworte auf den Kommentar dort, wo er hinterlassen wurde. Wenn die Person die Reaktion darauf interessiert, kommt sie wieder. Man kann ja auch Kommentare abonnieren und dann erfährt man, ob es eine Antwort gab. Wenn ich manchmal Antworten zu etwas lese, was ich woanders kommentiert habe, brauche ich oft einen Moment, um das zu erkennen, denn ich rechne ja so erst einmal mit einer Reaktion, die es auf meinen aktuellen Beitrag gab und nicht etwas, was von ganz woanders kommt. Ist jetzt kompliziert geschrieben, aber ich hoffe man versteht, was ich meine.

    Was mir in jedem Fall total hilft ist, dass ich die Seiten, die ich gerne besuche, in einem Feedreader gesammelt habe. Dann bekomme ich immer Info, wenn es etwas Neues gibt und wenn ich mal etwas Luft habe, besuche ich die Links nach und nach und wenn ich eine Anekdote oder einen Gedanken dazu beitragen kann, dann mache ich das auch gerne. Aber ich versuche mir schon bewusst Zeit dafür zu nehmen.

    Das mit der Anmeldung, finde ich, ist übrigens ein wichtiger Punkt. Das schreckt mich tatsächlich ab.

    • Hallo Sari =)

      Ich freue mich auch über jeden Kommentar, vor allem weil sich der Kommentierender Zeit genommen hat.
      Ein Feedreader benutzt du? Welchen denn? =) Ich speichere Blogs bei Blogger.com ab, dann kann ich auf die Blogliste klicken und sehe die neuesten Beiträge. Etwas umständlich, da ich sonst kein Blogger.com mehr benutze.

      Liebe Grüße, Anja

  • Huhu =)
    Ja wenn es etwas gratis gibt, muss man einfach zuschlagen xD
    Ohja Essen is einfach Liebe <3
    Hach wenn es bloß so wäre, ich mach ja nicht umsonst so viel Sport. Hab 2 Jahre gebraucht um über 20kg abzunehmen und jetzt bin ich froh wenn ich es halbwegs halten kann. Aber Diäten wären halt auch gar nichts für mich *lach*.

    Ein sehr interessanter Post.
    Als ich mit dem Bloggen anfing gab es auch noch super wenig Kommentare und wenn, dann waren es überwiegend Anonyme Kommentare die einfach nur ihren Senf dazu geben wollten. Sowas wie "Warum kauft man so einen Mist?" oder "Du bist so fett, dich will niemand sehen". Nicht dass mich das tatsächlich getroffen hätte, aber es war halt nervig und daher hab ich dann das Anonyme bei mir ausgestellt.
    Mittlerweile gibt es eigentlich immer Kommentare, auch wenn ich mal keine Frage mit eingebunden habe (was ich aber sonst meist versuche). Nur letztens hab ich festgestellt dass einige Posts scheinbar völlig übersehen werden, da hab ich dann so 5-10 Aufrufe und dementsprechend auch mal keinen Kommentar, den ich dann aber durch die eine oder andere liebe Person doch noch kriege *lach*.
    Ich schreibe tatsächlich allen zurück und versuch auch zwischendurch selbst zu schreiben, wenn ich merke von einer Person kam länger nichts mehr – was ja auch völlig legitim is, man hat ja nicht 24 / 7 Zeit.

    • Huhu Liebes =)

      Ach, die sollen sich selbst an die Nase fassen… Menschen können so grausam sein.
      Dass das nervig ist und du deshalb das anonyme Kommentieren ausgestellt hattest, ist verständlich.

      Mit den Aufrufen gehts mir wie dir. Allerdings achte ich so gut wie gar nicht mehr auf Aufrufe, sondern auf das Feedback, welches ich bekomme. Was bringen mir viele Aufrufe, wenn keiner kommentiert oder mal ein Hallo da lässt? Da sind mir Kommentare oder generell die Interaktion wichtiger =)

      Liebe Grüße, Anja

      • Hallöchen Liebes =)
        Da sagst du was xD
        Ja mir ging das einfach Wahnsinnig auf die Nerven, weil es eh immer die gleichen Personen waren.
        Aufrufe bringen auch nichts, aber wenn halt nur 5 Aufrufe da sind, wird der Post halt auch von niemanden gesehen und somit gibt es auch kein Feedback xD Da verschluckt Blogger einfach manchmal Beiträge und das is immer etwas traurig.

        Alles gut 😀
        Tatsächlich habe ich nie wirklich geraucht, also weder früher noch heute. Zigaretten beschränkten sich immer auf alle paar Wochen / Monate wenn ich auf Partys war. Meist wenn ich gut was getrunken habe, da mir nüchtern schlecht davon wird xD
        Für mich sind die Vapes eher als Shisha to Go gedacht, Shisha mochte ich schon immer ganz gerne, wenn auch eher selten.
        Es gibt auch Vapes ohne Nikotin, aber leider als nur Einweg – und ich hab ja eine Wiederaufladbare. Hoffentlich bringen die dafür auch mal was Nikotinfreies raus.
        Kann dich verstehen, dass du froh bist mit dem Rauchen aufgehört zu haben. Kenne einige Raucher bei denen es echt schlimm is, wenn sie mal paar Stunden keine Zigarette haben und die wohl nie aufhören. Zum Glück war und bin ich an dem Punkt nie gewesen.
        Ja es is manchmal ein bisschen wie im Lotto xD
        Wir haben bei uns im Ort ja gar keine Möglichkeiten mitzumachen, wir müssen dafür auch immer in die Stadt – also Augsburg oder München, wobei München halt direkt ne Stunde Aufwand wäre (außer man is natürlich sowieso schon dort).
        Und von wenig Inhalt bis super viel, hatte Mama auch schon einiges dabei. Für das Geld war es aber immer ganz solide. Und die Tüte hier vom Shell Café war echt wie für uns gemacht.
        Liebe Grüße

        • Hallo Liebes =)

          Ja gut, da gebe ich dir Recht. Wir führen ja alle ein Blog um gesehen zu werden. Sonst könnte man ja auch ein Tagebuch führen, wo auch keiner mitließt. Hört sich vielleicht etwas komisch an, aber ist doch letztendlich so, oder?

          Sei froh, dass du den Mist mit dem Rauchen nicht mitgemacht hast 😀
          Rauchen ist wirklich nicht schön, auch wenn ich es oft, verharmlost habe, als ich noch rauchte.
          Ich bin da echt froh, dass ich die Kurve bekommen habe. =)

          Liebe Grüße, Anja

          • Hallöchen =)
            Ja sehe ich genauso 😀 Hab früher als Kind sogar Tagebuch geschrieben und es meinen Freundinnen zeigen müssen, war also schon immer mitteilungsbedürftig *lach*.
            Da bin ich auch echt froh und das obwohl ich sogar über 6 Jahre mit einem Raucher zusammen war. Vermutlich war das passiv Rauchen auch so ein Grund, warum ich nie Lust hatte, der Gestank hat mir schon gereicht 😀
            Das is wirklich schön zu hören <3
            Liebe Grüße

  • Mir ist das tatsächlich auch mal passiert, dass ich mich anmelden musste um kommentieren zu können. Die Hürde hab ich sogar auf mich genommen, dann kam und kam aber die blöde Opt-In-Mail ewig nicht an. Tage später, als ich sie endlich im Postfach hatte, war es mir dann zu blöd und ich habe nicht mehr kommentiert. Tatsächlich wusste ich auch gar nicht mehr was ich schreiben wollte.
    Müssen solche Hürden sein? Ich glaube doch nicht.

    Zu der allgemeinen Kommentarkultur wollte ich noch was losweden: Ich glaube, dass uns Social Media das kommentieren auch etwas aberzogen hat. So ein „Gefällt mir“ oder „Herzchen“ ist viel schneller verteilt. Außerdem streuen wir unsere Beiträge oftmals auf mehreren Plattformen. Wenn jemand z. B. auf Instagram reagiert hat, dann macht sich er/sie sich selten die Mühe nochmal auf den Blog zu gehen um zu kommentieren.

    • Hallo Suzu,

      das glaube ich dir zu gerne. Mir gehts da genauso. Es gab mal ein sehr schönen Artikel, den ich eigentlich auch unbedingt kommentieren wollte, aber als ich fertig war, hätte ich mich anmelden sollen. Ich habs dann einfach gelassen.
      Also hab ich es genauso wie du gemacht.

      Das mit dem „Gefällt mir“ geben, ist ja völlig okay, aber mir fehlt da einfach was. Für mich gehört die Interaktion mit den Lesern zum Bloggen dazu.

      Liebe Grüße, Anja

  • Ne absolut nicht, aber schon wild wie sich eigentlich schon im jungen Alter abzeichnet, dass man später mal Blogger werden könnte xD
    Ja das war auch echt ätzend, vor allem waren viele meiner Klamotten dauerhaft so belastet von dem Rauch, da half nicht mal waschen 😀 War auch der einzige Partner den ich hatte, der geraucht hat. Sonst immer Nichtraucher ^^

    • Vielen lieben Dank dir <3
      Danke werde ich. Waren heute Mittag lecker türkische Tapas essen, danach gab es ein Stück Minions Torte und später geht es noch zum Sport. Und nächste Woche gehe ich mit Freunden frühstücken =)

Leave a Reply

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.